Gemeinde Burgoberbach

Seitenbereiche

Navigation

Neues Regionalbusdesign im Landkreis Ansbach

Zukünftig sollen im Landkreis Ansbach Busse des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) auf den ersten Blick als solche erkennbar sein. Vergangenen Juli hat der Kreistag im Zuge des fortgeschriebenen Nahverkehrsplans ein einheitliches Design für alle öffentlichen Busse beschlossen. Schritt für Schritt werden die Verkehrsunternehmen bei Neuanschaffungen das neue Design übernehmen. Eine Voreiterrolle hat hierbei das Dinkelsbühler Verkehrsunternehmen Faber eingenommen und einen der ersten Busse in neuer Optik angeschafft. Geschäftsführer Andreas Faber präsentierte nun Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer das Ergebnis. Diese zeigten sich begeistert und hoffen auf viele Nachahmer. „Der neue Nahverkehrsplan stärkt den ÖPNV und hat unter anderem das Ziel, das Busangebot weiter auszubauen und den Service etwa durch Barrierefreiheit zu verbessern. Durch das neue, rundum gelungene Design, machen wir deutlich, dass die Busse Teil des ÖPNV-Angebots im Landkreis Ansbach sind“, so Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Oberbürgermeister Dr. Hammer schloss hieran an: „Es muss sich etwas im Denken und Tun unserer Gesellschaft verändern. Der ÖPNV ist äußerst wichtig und Bausteine wie der Bürgerbus ergänzen das Angebot.“
Der ÖPNV ist eine sinnvolle und umweltschonende Alternative zum eigenen Auto. Zudem sind die neuen Busse barrierefrei und sie sollen nach und nach flächendeckend im Landkreis Ansbach eingeführt werden. „Der neu angeschaffte Bus ist pro Tag zwischen 250 und 300 Kilometer im Einsatz, an den Haltestellen absenkbar und bietet auch entsprechend Platz für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen“, so Geschäftsführer Andreas Faber. Weiterhin sei laut Frank Winkler, Beauftragter für den Omnibusverkauf bei MAN, der neu angeschaffte Bus die modernste und sicherste Ausführung. So sind etwa eine Fahrziel-Anzeige im Bus sowie modernste Sicherheitsgurte vorhanden.
Zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit wurde der Nahverkehrsplan in diesem Jahr vom Landkreis Ansbach fortgeschrieben. So wird das Busangebot weiter ausgebaut, auch an Wochenenden und in den Schulferien. Außerdem werden die Belange mobilitätseingeschränkter Personen stärker berücksichtigt und das Angebot durch digitale Verbesserungen optimiert. Dazu wird es ab Herbst 2020 für Schüler und Auszubildende das verbundweit gültige 365 €-Jugendticket im Landkreis Ansbach geben. Ziel ist ein attraktiverer ÖPNV und damit einhergehend eine geringere Belastung für Natur und Umwelt.
Für Fragen rund um den ÖPNV können Sie sich an die dafür im Landratsamt Ansbach zuständigen Mitarbeiter unter der Telefonnummer 0981/468-2400 oder per E-Mail oepnv@landratsamt-ansbach.de wenden.


Bildunterschrift : Geschäftsführer der Faber Touristik GmbH & Co KG Andreas Faber (2.v.l.) mit Manuela Faber (leitende Angestellte), Landrat Dr. Jürgen Ludwig, Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer und der Verkaufsbeauftragter M.A.N Omnibus Frank Winkler (r. im Bild).


Bild: Andrea Denzinger

Gemeinde Burgoberbach

91595 Burgoberbach
Ansbacher Str. 24
Tel.: 09805 9191-0
Fax: 09805 919191
E-Mail schreiben

Ortsplan Burgoberbach

Den aktuellen Ortsplan finden Sie hier