Gemeinde Burgoberbach

Seitenbereiche

Navigation

Residenz Ansbach ab Montag (5. Oktober) aufgrund Gerüstarbeiten vorübergehend geschlossen

Die Residenz Ansbach muss für einen kurzen Zeitraum ab Montag (5. Oktober) für Gäste schließen. Bis voraussichtlich 16. Oktober wird ein Gerüst für anstehende Restaurierungsarbeiten im Festsaal der Residenz aufgestellt. Die Gerüstarbeiten blockieren dabei den Zugang zum Garde- und Festsaal sowie zu den Prunkräumen. Die Bayerische Schlösserverwaltung bittet um Verständnis und freut sich, Besucherinnen und Besucher ab Samstag, 17. Oktober, wieder in der Residenz Ansbach begrüßen zu dürfen. Ab Oktober gelten für die Residenz Ansbach die Winteröffnungszeiten von 10 bis 16 Uhr. Nähere Informationen zur Residenz, insbesondere auch zum geltenden Schutz- und Hygienekonzept, unter www.schloesser.bayern.de/deutsch/schloss/objekte/ansbach 

Die Bayerische Schlösserverwaltung
Die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen ist eine der traditionsreichsten Verwaltungen des Freistaates Bayern. Als Hofverwaltung der Kurfürsten und der Könige entstanden, ist sie heute mit 45 Schlössern, Burgen und Residenzen sowie weiteren Baudenkmälern einer der größten staatlichen Museumsträger in Deutschland. Dazu kommt noch ein ganz besonderes geschichtliches Erbe: die vielen prachtvollen Hofgärten, Schlossparks, Gartenanlagen und Seen. Die einzigartigen Ensembles europäischer Architektur gepaart mit reichhaltiger künstlerischer Ausstattung ziehen jährlich ein Millionenpublikum aus aller Welt an.

Ines Holzmüller und Franziska Wimberger
–Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung–
Schloss Nymphenburg, Eingang 16
80638 München
Tel. 089 17908-160/-180
Fax 089 17908-190
presse@bsv.bayern.de
www.schloesser.bayern.de